ETS NEWS


Neue Lichtaushärtetechnologie BRAWO LumCure im Einsatz


Seit sechs Jahren arbeiten wir bereits erfolgreich auf dem Gebiet der Kanalsanierung mit dem BRAWOLINER-Verfahren. Nachdem wir bisher auf die Aushärtung mittels Wasser gesetzt haben, können wir nun auch die Aushärtung mittels Licht anbieten.



Für unsere Kunden ein klarer Vorteil: Mehr Flexibilität und das sogar noch kosten- und zeitsparender! Zum heutigen Zeitpunkt ist dieses System in der Lage, Kanäle bis zu einem Nennweitenbereich von DN 100 bis DN 250 und einer Länge von bis zu 65 m am Stück zu sanieren.

Durch das neue einkomponentige Harz entfällt das Mischen, die Vorbereitungen können bei uns in der Halle durchgeführt werden, so dass die eigentliche Sanierung vor Ort schnell und platzsparend durchgeführt werden kann. Der Einbau auf der Baustelle erfolgt mittels Inversionstrommel. Nachdem der Liner am Endpunkt ankommt, kann die Lichterkette in den Kanal geschoben werden. Die Aushärtung des Liners erfolgt beim anschließenden Rückzug der Lichterkette. Bei einer Geschwindigkeit von 0,5 m/min sind nach 30 Minuten 15 m Kanal komplett ausgehärtet!

Wir sind nun drei- bis viermal so schnell gegenüber der Aushärtung mit Wasser und noch ein großer Vorteil: Es müssen keine großen Wasservorräte vorgehalten werden – auch wieder ein Kosten- und Zeitvorteil!



Erweiterung unserer Kolonne

 

Noch zwei weitere Schmuckstücke ergänzen in diesem Jahr unseren Fuhrpark: ein neuer Saug-Spülwagen der
Fa. Müller Umwelttechnik
, der es mit jeder Heraus­forderung aufnehmen kann und ein neues Kamera­fahrzeug der Fa. IBAK, ausgestattet mit allen technischen Details, von denen jeder Kamerainspekteur träumt.